Nachrichten

Frühstück für Schüler*innen an der "Weinberg Grundschule" in Rathenow

12.09.2018 13:24

Für einen guten Start in den Schualltag gibt es an der Rathenower Grundschule Am Weinberg ab heute offiziell die „Spirellibande“. Das sei mehr als ein kostenloses, gesundes Frühstück, hat Schulleiterin Kerstin Pollak schon in den ersten Tagen erfahren. Das Gemeinschaftserlebnis am Morgen wirke den ganzen Tag nach, sagt auch Elternvertreterin Stephanie Spitschan, auf deren Initiative das AWO-Projekt nach Rathenow kam. Finanziell unterstützt wird das Frühstücksangebot, das zurzeit ca. 30 der 250 Weinberg-Schüler*innen nutzen, vom Sozialministerium (MASGF) und der Stadt Rathenow. Der stellvertretende Bürgermeister, Dr. Hans-Jürgen Lemle, brachte heute einen Scheck über 2000 Euro mit. Die Laufzeit für das Projekt beträgt zunächst ein Jahr. „Wir wünschen uns, dass es für immer bleibt“, so Schulleiterin Pollak. Besonders in der Aufbauzeit bräuchte man auch Privatspender, erklärte Franziska Löffler, Leiterin des AWO Büros Kinderarmut, zu dem auch die „Spirellibande“ gehört. Zur Verstetigung müssten dann Kommune oder das Land die Finanzierung übernehmen, so ihr Wunsch.

Zurück